Gebrauchslyrik und Bedarfsprosa


Ich schreibe Ihre Texte.
Ob Laudatio zum Dienstjubläum oder Lobeshymne auf den Bundespräsidenten, ob interdisziplinärer Vortrag zur Firmengeschichte oder modernes Libretto für Ihre Lieblingsoper: Praktisch zu jedem beliebigen Thema verfasse ich den passenden Text, immer haarscharf an den Fakten vorbei, immer dem Gott der guten Laune verpflichtet.
Verschiedene Varietétheater, Firmen und Künstler zählen zu meiner Kundschaft.

Eine Spezialität sind meine massgeschneiderten Neuinterpretationen bekannter Hits und Evergreens aus Pop und Rock'n'Roll, aus Musical und Hip Hop.

Hier einige Tonbeispiele:

Clowns & Kalorien Express
Der "Chatanooga Choochoo", den seinerzeit schon Udo Lindenberg als Sonderzug nach Pankow dampfen liess, wird zum Eröffnungslied einer Dinner-Show, die ganz im Zeichen der Eisenbahn steht.

Niemals, niemals!
Frank Sinatras "New York, New York" gerät zur feierlichen, doch leicht ironischen Eröffnung einer gediegenen Dinnershow in Basel. (Und weil's so toll war, gleich nochmal bei "Dinner For Fun" in Potsdam.)

Hallo!
"Hello", aus dem Musical "The Book Of Mormons" eröffnet eine weitere Show des Verzehrtheaters "Clowns & Kalorien".

Jetzt geht die Post ab
Und auch "We Go Together", aus " Grease" diente als Opener einer Varieteshow. Vom Text her ein wenig simpel, aber eben halt echter Rock'n'Roll.

Es wird Zeit
In dieser Version von"Be Our Guest", aus "Beauty And The Beast", wird recht lyrisch das Menu beschrieben.

Das Limetten-Sorbet
In dieser Coverversion von "The Lion Sleeps Tonight" von The Tokens wird der aufwändig inszenierte Service eines erlesenen Limette-Sorbets intoniert.

Wann kommt der Hauptgang?
"Great Balls Of Fire" von Jerry Lee Lewis bereitet die Gäste einer weiteren schweizer Dinnershow auf den Hauptgang vor.

Warum?
"Soli", die 70er-Jahre Italo-Schnulze von Adriano Celentano, erzählt neuerdings die Geschichte eines Muttersöhnchens und seiner Abnabelungsversuche.

Immer wieder
Der Megaseller "Die da!" von den Fanta 4 feiert, anlässlich eines hochkarätigen Manager-Workshops seine Wiederauferstehung und verarbeitet charmant das Thema des Workshops: Was ist der Schlüssel zum Erfolg? Die Antwort gibt mein Song: Für den Erfolg brauchst du das Fieber!

...und hier nochmal der komplette Text des New York, New York-Covers:
NIEMALS, NIEMALS
(Text: Philipp Marth)

Es ist alles perfekt, ja, alles parat.
Ob wir schlecht vorbereitet sind? Niemals, niemals!
Die Tische gedeckt, die Küche am Start.
Ob wir schon umgekleidet sind? Na klar, o ja!
Das Personal hier im Theater, ja das schläft nie.
Hat alle Gläser poliert, naja, bis auf die.
Wir haben gekocht, püriert und fritiert.
Ob ihr hungrig nach Hause geht? Oh, nein, niemals!
Lassen wir dich im Stich?
Oh, nein ganz sicher nicht,
auf keinen Fall, niemals, niemals!
Ihr seid uns're Gäste, seid heut' König, so bis halb eins.
Ihr seid die Crème de la crème, ihr seid Superstars,
seid alles hoch zehn, seid Aliens vom Mars.
Hier zählt heut' nur Ihr, ja, nur ihr allein.
Doch allein muss niemand sein, wir sind bei dir!
Also: Lassen wir dich im Stich?
Oh, nein, ganz sicher nicht.
Auf keinen Fall, niemals, niemals!



Fotos: Heiner H. Schmitt
Webdesign: looksnice